Investitionsschub für bayerische Krankenhäuser

Startschuss für 20 neue Krankenhausbauvorhaben

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Im Einzelnen wurden folgende 20 Projekte neu eingeplant:

Jahreskrankenhausbauprogramm 2015:

  • Haar (kbo-Isar-Amper-Klinikum – 17,36 Millionen Euro),
  • Weilheim (Krankenhaus – 9,10 Millionen Euro),
  • Bad Abbach (Asklepios Klinikum – 15,73 Millionen Euro),
  • Regensburg (Krankenhaus Barmherzige Brüder – 18,35 Millionen Euro und Bezirksklinikum – 10,40 Millionen Euro),
  • Kulmbach (Klinikum – 14,57 Millionen Euro),
  • Höchstadt a.d. Aisch (Kreiskrankenhaus St. Anna – 14,15 Millionen Euro)
  • Neustadt a. d. Aisch (Klinik – 15,00 Millionen Euro)

Jahreskrankenhausbauprogramm 2016:

  • Landshut-Achdorf (Krankenhaus – 14,52 Millionen Euro)
  • Kelheim (Goldberg-Klinik – 11,08 Millionen Euro)
  • Wörth a.d. Donau (Kreisklinik – 10,10 Millionen Euro)
  • Schweinfurt (Leopoldina Krankenhaus – 3,78 Millionen Euro)
  • Burgau (Therapiezentrum – 17,23 Millionen Euro).

Jahreskrankenhausbauprogramm 2017:

  • Dachau (Klinikum – 7,63 Millionen Euro)
  • Bad Aibling (Schön Klinik – 26,63 Millionen Euro).

Jahreskrankenhausbauprogramm 2018:

  • Ingolstadt (Klinikum – 34,87 Millionen Euro),
  • Mainkofen (Bezirksklinikum – 19,37 Millionen Euro)
  • Waldkirchen (Kreiskrankenhaus – 8,96 Millionen Euro)
  • Bamberg (Klinikum am Bruderwald – 33,60 Millionen Euro)
  • Kempten (Klinikum – 9,83 Millionen Euro).

(ID:42775937)