Indische Programmierer scheitern an Dienstleistungsrichtlinie Schleswig-Holstein und Hamburg starten mit Not-DLR (Update)

Redakteur: Manfred Klein

Ausgerechnet Schleswig-Holstein, das neben Baden-Württemberg die Federführung im Deutschland-Online-Projekt zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie übernommen hat, muss beim geplanten Landesportal einen herben Rückschlag hinnehmen. Am 28. Dezember werden sich das Land und Hamburg mit einer Notlösung begnügen müssen.

Anbieter zum Thema

Grund der Verzögerung: Die SAP Deutschland, die nach einer freihändigen Vergabe den Zuschlag für die Erstellung des Portals erhalten hatte, hat die Programmierung der Portalsoftware nach Indien verlagert.

Nächste Seite: Die Stellungnahme von Dataport

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2042660)